Pamela Dellal, mezzo soprano

 

uncommon intelligence, imagination and textual awareness...
PDme

 

 

Miscellaneous Translations

SWV 480 - "Historia des Leidens und Sterbens Jesu Christi nach dem Evangelisten St. Lucas" (Story of The Passion and Death of Jesus Christ according to Evangelist St. Luke)

Luke 22-23
Oratorio for Good Friday
Introitus

Chor
Das Leiden unsers Herren Jesu Christi,
Wie uns das beschreibet der heilige Evangeliste Lucas.

Introit

Chorus

The Passion of our Lord Jesus Christ,
As it is written by the holy Evangelist Luke.
Evangelist
Es war aber nahe das Fest der süßen Brot, das da Ostern heißet, und die Hohenpriester und Schriftgelehrten trachteten, wie sie ihn töteten, und furchten sich für dem Volk. Es was aber der Satanas gefahren in den Judas, genannt Ischarioth, der da war aus der Zahl der Zwölfen, und er ging hin und redet mit den Hohenpriestern und mit den Hauptleuten, wie er ihn wollte ihnen überantworten, und sie wurden froh und gelobten ihm Geld zu geben, und er versprach sich, und suchte Gelegenheit, daß er ihn überantwortet ohne Rumor. Es kam nun der Tag der süßen Brot, auf welchen man mußte opfern das Osterlamm, und er sandte Petrum und Johannem und sprach:

Jesus
Gehet hin, bereitet uns das Osterlamm, auf daß wir’s essen.

Evangelist
Sie aber sprachen zu ihm:

Die Jünger
Wo willt du, daß wir es bereiten?

Evangelist
Er sprach zu ihnen:

Evangelist
However, it was close to the Festival of unleavened bread, which is called Passover, and the high priests and scribes took counsel on how they could kill Jesus; and they were afraid of the people. But Satan entered into Judas, named Ischariot, who was among the number of the twelve, and he went and spoke with the high priests and with the leaders about how he would hand Jesus over to them; and they were happy and promised to give him money. He committed himself, and sought an opportunity to betray him without commotion. Now the day of Passover came, when the Passover lamb must be sacrificed, and Jesus sent Peter and John and said:

Jesus
Go and prepare the Passover lamb for us, so that we can eat it.

Evangelist
But they said to him:

The Disciples
Where do you want us to prepare it?

Evangelist
He said to them:

Jesus
Siehe, wenn ihr hinein kommet in die Stadt, wird euch ein Mensch begegnen, der trägt einen Wasserkrug, folget ihm nach in das Haus, da er hineingehet, und saget zu dem Hausherren: Der Meister läßt dir sagen: Wo ist die Herberge, darinnen ich das Osterlamm essen möge mit meinen Jüngern? Und er wird euch einen großen gepflastern Saal zeigen, daselbst bereitet es.

Evangelist
Sie gingen hin und fundens, wie er ihnen gesaget hatte, und bereiteten das Osterlamm, und da die Stunde kam, satzte er sich nieder, und die zwölf Apostel mit ihm, und er sprach zu ihnen:

Jesus
Mich hat herzlich verlanget, dieses Osterlamm mit euch zu essen, ehe denn ich leide. Denn ich sage euch, daß ich hinfüro nicht mehr davon essen werde, bis daß erfüllet werde im Reich Gottes.

Jesus
Behold, when you enter the city, a man carrying a jar of water will meet you; follow him into the house he enters, and say to the landlord: The master says to you: Where is the room in which I can eat the Passover feast with my disciples? And he will show you a large hall, already prepared.

Evangelist
They went and found it as he had told them, and prepared the Passover feast; and when the hour came, he sat down with the twelve Apostles, and he said to them:

Jesus
I have dearly wished to eat this feast with you, before I suffer. For I say to you, that from henceforth I will not eat any more, until it is fulfilled in the Kingdom of God.

Evangelist
Und er nahm den Kelch danket und sprach:

Jesus
Nehmet den selbigen und teilet unter euch, denn ich sage euch: Ich werde nicht trinken von dem Gewächse des Weinstocks, bis das Reich Gottes komme.

Evangelist
Und er nahm das Brot, danket und brachs und gab es ihnen und sprach:

Jesus
Das ist mein Leib, der für euch gegeben wird, das tut zu meinem Gedächtnis.

Evangelist
Desselben gleichen auch den Kelch nach dem Abendmahl und sprach:

Evangelist
And he took the cup, gave thanks, and said:

Jesus
Take this same and share it among you, for I say to you: I will not drink from the fruit of the vine unitl the Kingdom of God comes.

Evangelist
And he took the bread, gave thanks and broke it and gave it to them and said:

Jesus
This is My body, which is given for you, do this in remembrance of me.

Evangelist
He did the same with the cup after the meal, and said:

Jesus
Das ist der Kelch, das neue Testament in meinem Blut, das für euch vergossen wird. Doch siehe, die Hand meines Verräters ist mit mir über Tische, und zwar des Menschen Sohn gehet hin, wie es beschlossen ist, doch wehe demselbigen Menschen, von welchem er verraten wird.

Evangelist
Und sie fingen an zu fragen unter sich selbst, welcher es doch ware unter ihnen, der das tun würde. Es erhub sich auch ein Zank unter ihnen, welcher unter ihnen sollte für den größten gehalten werden, er aber sprach zu ihnen:

Jesus
Die weltlichen Könige herrschen, und die Gewaltigen heißet man gnädige Herren, ihr aber nicht also, sondern der größte unter euch soll sein wie der jüngste, und der fürnehmste wie ein Diener. Denn welcher ist der größeste, der zu Tische sitzet, oder der da dienet? Ist es nicht also, daß der zu Tische sitzet?
Ich aber bin unter euch wie ein Diener, ihr aber seid es, die ihr beharret habet bei mir, in meinen Anfechtungen, und ich will euch das Reich bescheiden, wie mir mein Vater beschieden hat, daß ihr essen und trinket sollet, über meinem Tisch in meinem Reich, und sitzen auf Stühlen und richten die zwölf Geschlechter Israel.

Jesus
This is the cup, the new covenant in My blood, which is poured out for you. Yet behold, the hand of my betrayer is with me upon the table, and although the Son of Man will pass away as it has been decided, yet woe to that same man, by whom he will be betrayed.

Evangelist
And they began to ask among themselves, which among them it was who would do this. And a conflict also arose among them over which among them should be considered the greatest; however he said to them:

Jesus
The secular Kings rule, and the powerful are called gracious Lords, but thus it is not with you; rather the greatest among you should be like the youngest, and the most important like a servant. For which is greater; he who sits at the table, or he who serves there? Is it not the one who sits at the table? I, however, am among you like a servant; but you are those who have stayed with me during my trials, and I will confer on you the Kingdom as my Father has granted it to me, so that you will eat and drink at my table in my Kingdom, and sit upon thrones and judge the twelve tribes of Israel.

Evangelist
Der Herr aber sprach:

Jesus
Simon, Simon, siehe, der Satanas hat euer begehret, daß der euch möchte sichten, wie den Weizen. Ich habe aber für dich gebeten, daß dein Glaube nicht aufhöre, und wenn du dermaleins dich bekehrest, so stärke deine Brüder.

Evangelist
Er sprach aber zu ihm:

Petrus
Herr, ich bein bereit, mit dir in das Gefängnis und in den Tod zu gehen.

Evangelist
Er aber sprach:

Jesus
Petre, ich sage dir, der Hahn wird heute nicht krähen, ehe denn du dreimal verleugnet hast, daß du mich kennest.

Evangelist
Und er sprach zu ihnen:

Jesus
So oft ich euch gesandt habe ohne Beutel, ohne Taschen und ohne Schuh, habet ihr auch jemals Mangel gehabt?

Evangelist
Sie sprachen:

Die Jünger
Nie keinen.

Evangelist
Da sprach er zu ihnen:

Evangelist
The Lord, however, said:

Jesus
Simon, Simon, behold, Satan has desired that you all might be sifted like wheat. But I have prayed for you, so that your faith might not cease, and that once you have turned back, you would strengthen your brothers.

Evangelist
But he said to him:

Peter
Lord, I am ready to go with you into prison and to death.

Evangelist
But he said:

Jesus
Peter, I say to you, the cock will not crow today, before you will deny three times that you know me.

Evangelist
And he said to them:

Jesus
As often as I have sent you without baggage, without purse or shoes, have you ever lacked anything?

Evangelist
They said:

The Disciples
Not anything.

Evangelist
Then he said to them:

Jesus
Aber nun wer einen Beutel hat, der nehme ihn, desselbigen gleichen auch die Tasche, wer aber nicht hat, verkaufe sein Kleid, und kaufe ein Schwert, denn ich sage euch, es muß auch das noch vollendet werden an mir, das geschrieben steht: Er ist unter die Übeltäter gerechnet. Denn was von mir geschrieben ist, das hat ein Ende.

Evangelist
Sie sprachen aber:

Die Jünger
Herr, Herr siehe, hier sind zwei Schwert.

Evangelist
Er aber sprach zu ihnen:

Jesus
Es ist genug.

Evangelist
Und er ging hinaus nach seiner Gewohnheit an den Ölberg, es folgeten ihm aber seine Jünger nach an denselbigen Ort, und als er dahin kam, sprach er zu ihnen:

Jesus
But now whoever has a bag, let him take it, the same with his purse; but who does not have one, let him sell his clothing and buy a sword, for I say to you, what has been written must now be fulfilled in me: He has been counted among the evildoers. For what has been written about me has come to an end.

Evangelist
But they said:

The Disciples
Lord, see, here are two swords.

Evangelist
But he said to them:

Jesus
It is enough.

Evangelist
And he went out, after his habit, to the Mount of Olives; but the disciples followed him to the same place, and as he arrived there, he said to them:

Jesus
Betet, auf daß ihr nicht in Angechtung fallet.

Evangelist
Und er reiß sich von ihnen bei einem Steinwurf, und knieet nieder, betet und sprach:

Jesus
Vater, willt du, so nimm diesen Kelch von mir, doch nicht mein, sondern dein Wille geschehe.

Evangelist
Es erschien ihm aber ein Engel vom Himmel, und stärket ihn. Und es kam, daß er mit dem Tode range, und betete heftiger, es war aber sein Schweiß wie Blutstropfen, die fielen auf die Erden. Und er stund auf von dem Gebete und kam zu seinen Jüngern und fand sie schlafend für Traurigkeit und sprach zu ihnen:

Jesus
Was schlafet ihr? Stehet auf und betet, auf daß ihr nicht in Anfechtung fallet.

Evangelist
Da er aber noch redete, siehe, die Schaar, und einer von den Zwölfen, genannt Judas, ging vor ihnen her und nahet sich zu Jesu, ihn zu küssen. Jesus aber sprach zu ihm:

Jesus
Pray, so that you do not fall into temptation.

Evangelist
And he withdrew himself from them a stone’s throw distance, and kneeled down, prayed and said:

Jesus
Father, if it is Your will, then take this cup from me; yet not my will, but Your will be done.

Evangelist
But an angel from heaven appeared to him and gave him strength. And it came about that he struggled with death, and prayed more heatedly; but his sweat was like drops of blood that fell on the ground. And he stood up from prayer and came to his disciples, and found them sleeping out grief; and he said to them:

Jesus
Why do you sleep? Get up and pray, so that you do not fall into temptation.

Evangelist
But while he was still speaking, behold, the crowd, and one of the twelve, named Judas, came before them and approached Jesus, to kiss him. Jesus, however, said to him:

Jesus
Juda, verrätest du des Menschen Sohn mit einem Kuß?

Evangelist
Da aber sahen die um ihm waren, was da werden wollte, sprachen sie zu ihm:

Die Jünger
Herr, Herr, sollen wir mit dem Schwert dreinschlagen?

Evangelist
Und einer aus ihnen schlug des Hohenpriesters Knecht und hieb sein recht Ohr ab. Jesus aber antwortete und sprach:

Jesus
Lasset sie doch so ferne machen.

Evangelist
Und er rühret sein Ohr an und heilet ihn. Jesus aber sprach zu den Hohenpriestern und Hauptleuten des Tempels und den Ältesten, die über ihn kommen waren:

Jesus
Ihr seid als zu einem Mörder mit Schwerten und mit Stangen ausgegangen. Ich bin täglich bei euch im Tempel gewesen, und ihr habet keine Hand an mich geleget, aber dies ist eure Stunde und die Macht der Finsternis.

Jesus
Judas, will you betray the Son of Man with a kiss?

Evangelist
When those who were with him saw what would happen, they said to him:

The Disciples
Lord, shall we strike him with a sword?

Evangelist
And one among them struck the high priest’s servant and cut off his right ear. But Jesus answered and said:

Jesus
Just let them do what they do.

Evangelist
And he touched his ear and healed him. Jesus, however, spoke to the high priests and the leaders of the temple, and the elders, who had come for him:

Jesus
You have come out as if to a murderer, with swords and spears. I have daily been among you in the Temple, and you have not laid a hand on me; but this is your hour, and the power of darkness.

Evangelist
Sie griffen ihn aber und führeten ihn ind brachten ihn in des Hohenpriesters Haus. Petrus aber folgete von ferne. Da zündeten sie ein Feuer an mitten im Palast und satzten sich zusammen, Petrus aber satzte sich unter sie. Da sahe ihn eine Magd sitzen bei dem Licht und sahe eben auf ihn und sprach zu ihm:

Ancilla
Dieser war auch mit ihm.

Evangelist
Er aber verleugnete ihn und sprach:

Petrus
Weib, ich kenne sein nicht.

Evangelist
Und über eine kleine Weile sahe ihn ein anderer und sprach:

Servus I
Du bist auch der einer.

Evangelist
Petrus aber sprach:

Petrus
Mensch, ich bins nicht.

Evangelist
Und über eine Weile bei einer Stunden bekräftiget es ein anderer und sprach:

Servus II
Wahrlich, dieser war auch mit ihm, denn er ist ein Galiläer.

Evangelist
Petrus aber sprach:

Petrus
Mensch, ich weiß nicht, was du sagest.

Evangelist
But they seized him and lead him away, and brought him to the high priest’s house. Peter, however, followed from a distance. Where a fire was kindled in the center of the palace and they sat together, Peter sat among them. Then a serving-maid saw him sitting by the light, and looked straight at him, and said to him:

Maid
This one was also with him.

Evangelist
But he denied it and said:

Peter
Woman, I don’t know him.

Evangelist
And after a little while another looked at him and said:

Servant I
You are also one of his.

Evangelist
But Peter said:

Peter
Man, I am not.

Evangelist
And after about an hour later, another pressed the point and said:

Servant II
Truly this one was also with him, since he is a Galilean.

Evangelist
But Peter said:

Peter
Man, I don’t know what you are saying.

Evangelist
Und alsbald, da er noch redete, krähet der Hahn. Und der Herr wandte sich und sahe Petrum an. Und Petrus gedachte an des Herren Wort, als er zu ihm gesaget hatte: Ehe denn der Hahn krähet, wirst du mich dreimal verleugnen. Und Petrus gung hinaus und weinet bitterlich. Die Männer aber, die da Jesum hielten, verspotteten ihn und schlugen ihn, verdeckten ihn und schlugen ihn ins Angesichte und fragten ihn und sprachen:

Die Juden
Weissage, wer ist der dich schlug?

Evangelist
Und viel andere Lästerungen sagten sie wider ihn. Und als es Tag ward, sammelten sich die Ältesten des Volks, die Hohenpriester und Schriftgelehrten, und führeten ihn hinauf für ihren Rat und sprachen:

Hohepriester und Schriftgelehrte
Bist du Christus, sage es uns.

Evangelist
Er sprach aber zu ihnen:

Jesus
Sage ichs euch, so gläubet ihr es nicht, frage ich euch aber, so antwortet ihr nicht und lasset mich doch nicht los. Darum von nun an wird des Meschen Sohn sitzen zur rechten Hand der Kraft Gottes.

Evangelist
Das sprachen sie alle:

Hohepriester und Schriftgelehrte
Bist du denn Gottes Sohn?

Evangelist
Er sprach zu ihnen:

Jesus
Ihr saget es, denn ich bin es.

Evangelist
Sie aber sprachen:

Hohepriester und Schriftgelehrte
Was dürfen wir weiter Zeugnis? Wie haben es selbst gehöret aus seinem Munde.

Evangelist
And just as he was speaking, the cock crew. Then the Lord turned and looked at Peter. And Peter remembered the Lord’s words, when He said to him: "before the cock crows, you will deny me three times." And he went out and wept bitterly. But the men who held Jesus, mocked him and beat him, bound his eyes and hit him in the face, and asked him, saying:

The Jews
Prophesy; who has struck you?

Evangelist
And many other blasphemers spoke against him. And as it became day, the elders of the people gathered together, with the high priests and the scribes, and led him out to their council and said:

High Priests and Scribes
Are you Christ? Tell us.

Evangelist
But he said to them:

Jesus
Were I to tell you, you would not believe me; but if I question you, you would not answer me and would not let me go. Therefore from now on the Son of Man will sit at the right hand of the power of God.

Evangelist
Then they all said:

High Priests and Scribes
Are you the Son of God, then?

Evangelist
He said to them:

Jesus
You say it, then I am.

Evangelist
But they said:

High Priests and Scribes
What further witness do we need? We have heard it from his own mouth.

Evangelist
Und der ganze Haufe stund auf und führeten ihn für Pilatum und fingen an ihn zu verklagen, und sprachen:

Hohepriester und Schriftgelehrte
Diesen finden wir, daß er das Volk abwendet und verbeut den Schoß zu geben dem Keiser und spricht, er sei Christus der König.

Evangelist
Pilatus aber fragte ihn und sprach:

Pilatus
Bist du der Jüden König?

Evangelist
Er antwortete und sprach:

Jesus
Du sagest es.

Evangelist
Pilatus sprach zu den Hohenpriestern und zu dem Volk:

Pilatus
Ich finde keine Ursache an diesem Menschen.

Evangelist
Sie aber hielten an und sprachen:

Hohepriester und Schriftgelehrte
Er hat das Volk erreget, damit daß er gelehret hin und her, im ganzen jüdischen Lande, und hat in Galiläa angefangen bis hieher.

Evangelist
And the entire gathering stood up and led him to Pilate, and began to accuse him, and said:

High Priests and Scribes
We find that this person has perverted the people; forbidding taxes to be given to Caesar, and said that he is Christ the King.

Evangelist
But Pilate questioned him and said:

Pilate
Are you the King of the Jews?

Evangelist
He answered and said:

Jesus
You say it.

Evangelist
Pilate said to the high priests and to the people:

Pilate
I find no grounds against this man.

Evangelist
But they stood fast and said:

High Priests and Scribes
He has stirred up the people, by teaching here and there, in all the Jewish lands, from Galilee where he began until here.

 

Evangelist
Da aber Pilatus Galiläam hörete, fragte er, ob er aus Galiläa ware, und als er vernahm, daß er unter Herodis Obrigkeit gehörete, übersandte er ihn zu Herodes, welcher in denselbigen Tagen auch zu Jerusalem war. Da aber Herodes Jesum sahe, ward er sehr froh, denn er hätte ih längst gerne gesehen, denn er hatte viel von ihm gehöret, und hoffete, er würde ein Zeichen von ihm sehen. Und er fragte ihn mancherlei, er antewortete ihm aber nichts. Die Hohenpriester aber und Schriftgelehrten stunden, und verklagten ihn hart, aber Herodes mit seinem Hofgesinde verachtete und verspottete ihn, legte ihm ein weiß Kleid an und sandte ihn wieder zu Pilato. Auf den Tag wurden Pilatus und Herodes Freunde miteinander, denn zuvor waren sie einander feind. Pilatus aber rief die Hohenpriester und die Obristen und das ganze Volk zusammen und sprach zu ihnen:

Pilatus
Ihr habet diesen Menschen zu mir bracht, als der das Volk absende, und siehe, ich habe ihn für euch verhöret und finde an dem Menschen der Sachen keine, deren ihr ihn beschuldiget, Herodes auch nicht, denn ich habe euch zu ihm gesandt und siehe, man hat nichts auf ihn bracht, das des Todes wert sei, darum will ich ihn züchtigen und los geben.

Evangelist
Denn er mußte ihnen einen nach Gewohnheit des Festes los geben. Da schrei der ganze Haufe und sprach:

Die ganze Schar
Hinweg mit diesem, und gib uns Barrabam los.

Evangelist
But when Pilate heard Galilee, he asked if he was from Galilee; and when he learned, that he was under Herod’s jurisdiction, he turned him over to Herod, who in those days was also in Jerusalem. But when Herod saw Jesus, he was very happy; for he had long wanted to see him because he had heard much about him, and hoped that he would see some miracles from him. And he questioned him greatly; but Jesus did not answer anything. The high priests and the scribes, however, stood and accused him harshly; but Herod with his court mocked and scorned him, dressed him in a white garment and sent him back to Pilate. On that day Pilate and Herod became friends with each other, when before they had been enemies. Pilate, however, called the high priests, the rulers, and the entire people together and said to them:

Pilate
You have brought this man to me as one who is perverting the people; and see, I have questioned him for you and find no cause for you to hold this man guilty, nor Herod either; for I have sent him to him; see, nothing has been brought up against him that would make him worthy of a death sentence; therefore I will flog him and let him go.

Evangelist
For according to the custom he had to release someone during the festival. Then the entire mob cried out and said:

The Whole Crowd
Away with this one, and release Barrabas.

Evangelist
Welcher war um einen Aufruhr, der in der Stadt geschahe, und um eines Mordes willen ins Gefängnis geworfen. Da rief Pilatus abermal zu ihnen und wollte Jesum loslassen, sie riefen aber und sprachen:

Die ganze Schar
Kreuzige ihn.

Evangelist
Er aber sprach zum dritten Mal zu ihnen:

Pilatus
Was hat denn dieser Übels getan? Ich finde keine Ursache des Todes an ihm, darum will ich ihn züchtigen und loslassen.

Evangelist
Aber sie lagen ihm an mit großem Geschrei, und forderten, daß er gekreuziget würde, und ihr und der Hohenpriester Geschrei nahm überhand. Pilatus aber urteilete, daß ihre Bitte geschähe, und ließ den los, der um Aufruhr und Mordes willen war in Gefängnis geworfen, um welchen sie baten, aber Jesum übergab er ihrem Willen. Und als sie ihn hinführeten, ergriffen sie einen, Simon von Cyrenen, der kam von Felde, und legten das Kreuze auf ihn, daß er es Jesu nachtrüge. Es folgete ihm aber nach ein großer Haufe Volks und Weiber, die klageten und beweineten ihn. Jesu aber wandte sich um zu ihnen und sprach:

Jesus
Ihr Töchter von Jerusalem, weinet niicht über mich, sondern weinet über euch selbst und über eure Kinder. Denn siehe, es wird die Zeit kommen, in welcher man sagen wird: Selig sind die Unfruchtbaren und die Leiber, die nicht geboren haben, und die Brüste, die nicht gesäuget haben. Denn werden sie anfahen, zu sagen zu den Bergen: Fallet über uns, und zu den Hügeln: Bedecket uns. Denn so man das tut am grünen Holze, was will am dürren werden.

Evangelist
Who had been thrown in prision on account of a rebellion that took place in the city, and for murder. Then Pilate called to them again and wanted to release Jesus, but they cried out and said:

The Whole Crowd
Crucify him.

Evangelist
For the third time he said to them:

Pilate
What evil has He done then? I find no grounds for death in him; therefore I have him flogged and release him.

Evangelist
But they iaid into him with a great shout, and insisted that he be crucified, and their cries and the shouts of the high priests prevailed. Pilate then gave his judgment that their requests would be granted, and released the man who had been thrown in prison on account of rebellion and murder, who they had asked for; but Jesus he turned over to their will. And as they led him away, they seized upon a man, Simon of Cyrene, who had come from the country, and laid the cross upon him, so he might carry it behind Jesus. But a greater gathering of people and women followed after him, lamenting and weeping for him. Jesus, however, turned around to them and said:

Jesus
You daughters of Jerusalem, do not weep for me, rather weep for yourselves and for your children. For behold, the time will come when it will be said: Blessed are the barren and those bodies which have not given birth; and the breasts that have not suckled. For they will say to the mountains: fall upon us, and to the hills: cover us over. For if this is what they do with the green wood, what will happen when it is dry?

Evangelist
Es wurden aber auch hingeführet zweene andere Übeltäter, daß die mit ihm abgetan würden, und als sie kamen an die Stätte, die da heißet Schädelstätt, kreuzigten sie ihn daselbst und die Übeltäter mit ihm, einen zur rechten und einen zur linken, Jesus aber sprach:

Jesus
Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.

Evangelist
Und sie teileten seine Kleider und wurfen das Los drum, und das Volk stund und sahe zu, und die Obristen samt ihnen spotteten sein und sprachen:

Die Obersten
Er hat andern geholfen, er helfe ihm selber, ist er Christus, der Auserwählte Gottes.

Evangelist
Es verspotteten ihn auch die Kreigesknechte, traten herzu und brachten ihm Essig und sprachen:

Die Krieges-Knechte
Bist du der Juden König, so hilf dir selber.

Evangelist
Es war auch oben über ihm gechrieben die Überschrift mit griechischen und lateinischen und ebräischen Buchstaben: Dies ist der Juden König. Aber der Übeltäter einer, die da gehenket waren, lästerte ihn und sprach:

Evangelist
But there were also led out two other malefactors, who had been taken with him; and as they came to the place called The Place of the Skull, the crucified him and the malefactors with him, one to his right and one to his left. Jesus, however, said:

Jesus
Father, forgive them, for they do not know what they are doing.

Evangelist
And they divided up his clothes and threw lots over them, and the people stood and looked on; the leaders together with them mocked him and said:

The Leaders
He has helped others; let him help himself, if he is Christ, the Chosen of God.

Evangelist
The soldiers also mocked him; they came forward and brought him vinegar and said:

The Soldiers
If you are the King of the Jews, then help yourself.

Evangelist
And above him there was written an inscription in Greek, Latin, and Hebrew letters: This is the King of the Jews. But one of the malefactors, who was hung there, blasphemed him and said:

Latro I
Bist du Christus, so hilf dir selber und uns.

Evangelist
Da antwortet der andere, strafete ihn und sprach:

Latro II
Und du fürchtest dich auch nicht für Gott, der du doch in gleicher Verdammnis bist, und zwar wir sind billig darinnen, denn wir empfahen, was unsre Taten wert sind, dieser aber hat nichts ungeschicktes gehandelt.

Evangelist
Und sprach zu Jesu:

Latro II
Herr gedenke an mich, wenn du in dein Reich kömmest.

Evangelist
Und Jesus sprach zu ihm:

Jesus
Wahrlich, ich sage dir, heute wirst du mit mir im Paradies sein.

Evangelist
Und es war um die sechste Stunde, und es ward eine Finsternis über das ganze Land bis an die neunte Stunde, und die Sonne verlor ihren Schein, und der Fürhang des Tempels zureiß mitten entzwei, und Jesus rief laut und sprach:

Jesus
Vater, ich befehle meinen Gesit in deine Hände.

Thief I
If you are Christ, then help yourself and us.

Evangelist
Then the other one answered, rebuked him and said:

Thief II
Do you not even fear God, when you are under the same condemnation? And indeed we have deserved this, for we know what our deeds are worth; but this man has done nothing wrong.

Evangelist
And he said to Jesus:

Thief II
Lord, think of me, when you enter your kingdom.

Evangelist
And Jesus said to him:

Jesus
Truly I say to you, today you will be with me in Paradise.

Evangelist
And it was about the sixth hour, and a darkness fell over the entire land until the ninth hour, and the sun lost its radiance, and the veil of the temple was torn in two; and Jesus called out loudly and said:

Jesus
Father, I commit my spirit into Your hands.

Evangelist
Und als er das gesaget, verschied er.
Da aber der Hauptmann sahe, was da geschahe, preisete er Gott und sprach:

Centurio
Fürwahr, dieser ist ein frommer Mensch gewesen.

Evangelist
Und alles Volk, das dabei war und zusahe, da sie sahen, was da geschahe, schlugen sie an ihre Brust und wandten wieder um. Es stunden aber alle seine Verwandten von ferne, und die Weiber, die ihm aus Galiläa waren nachgefolget, und sahen das alles. Und siehe, ein Mann, mit Namen Joseph, ein Ratsherr, der war ein guter, frommer Mann, der hatte nichte beweilliget in ihren Rat und Handel, der war von Arimathia, der Stadt der Juden, der auch auf das Reich Gottes wartete, der ging zu Pilato und bat um den Leib Jesu und nahm ihn ab und wickelt ihn in Leinwand und leget ihn in ein gehauen Grab, darinnen niemand je gelegen war. Und es war der Rüsttag, und der Sabbat brach an. Es folgeten aber die Weiber nach, die mit ihm kommen waren aus Galiläa, und beschaueten das Grab, und wie sein Leib geleget war. Sie kehreten aber um und bereiten die Specerei und Salben. Und den Sabbath über ware sie stille nach dem Gesetze.

Evangelist
And as he said this, he died.
But when the captain saw what was happening, he praised God and said:

Centurion
Indeed, this was a righteous man.

Evangelist
And all the People who were there and looking on, when they saw what was happening, beat their breasts and went away. But all of his followers stood at a distance, and the women who had followed him from Galilee, and they saw everything. And behold, a man named Joseph, a council member who was a good, righteous man, who had not participated in their counsel and doings, who was from Arimathea, a Jewish city, and who also was awaiting the kingdom of God, went to Pilate and asked for Jesus’ body; and took it away and wrapped it in a shroud and laid it in a rock-hewn tomb, within which no one had ever been laid. And it was the Day of Preparation, and the Sabbath was beginning. Yet the women followed behind, those who had come with him from Galilee, and observed the tomb and how his body was laid there. They returned and prepared spices and ointments. And over the Sabbath they rested according to the law.

Beschluß
Wer Gottes Marter in Ehren hat,
Und oft betracht sein bittern Tod,
Des will er eben pflegen wohl hie
Auf Erd mit seiner Gnad
Und dort in dem ewigen Leben.
Conclusion
Whoever holds God’s suffering in honor,
And often contemplates His bitter death,
God will nurture even here
On earth with His grace,
And beyond, in the life everlasting.
©Pamela Dellal