Pamela Dellal, mezzo soprano

 

uncommon intelligence, imagination and textual awareness...
PDme

 

 

Bach Cantata Translations

BWV 113 - "Herr Jesu Christ, du höchstes Gut"

 

Cantata for the Eleventh Sunday after Trinity
1. Chor
Herr Jesu Christ, du höchstes Gut,
Du Brunnquell aller Gnaden,
Sieh doch, wie ich in meinem Mut
Mit Schmerzen bin beladen
Und in mir hab der Pfeile viel,
Die im Gewissen ohne Ziel
Mich armen Sünder drücken.
("Herr Jesu Christ, du höchstes Gut," verse 1)
1. Chorale
Lord Jesus Christ, O highest good,
o fountain of all grace,
behold how in my emotions
I am weighed down with sorrows
and have many arrows in me,
that in my conscience endlessly
pierce me, a poor sinner.
2. Choral A
Erbarm dich mein in solcher Last,
Nimm sie aus meinem Herzen,
Dieweil du sie gebüßet hast
Am Holz mit Todesschmerzen,
Auf daß ich nicht für großem Weh
In meinen Sünden untergeh,
Noch ewiglich verzage.
("Herr Jesu Christ, du höchstes Gut," verse 2)
2. Chorale A
Have mercy on me burdened so,
take them out of my heart,
since you have atoned for them
on the wood with deathly agonies,
so that, for great woe
I might not perish in my sins,
nor eternally despair.
3. Arie B
Fürwahr, wenn mir das kömmet ein,

Daß ich nicht recht vor Gott gewandelt
Und täglich wider ihn mißhandelt,
So quält mich Zittern, Furcht und Pein.
Ich weiß, daß mir das Herze bräche,
Wenn mir dein Wort nicht Trost verspräche.
("Herr Jesu Christ, du höchstes Gut," verse 3)
3. Aria B
Truly, when it comes to pass,

that I have not walked rightly before God,
and daily misbehave against him,
then trembling, fear, and pain assail me.
I know that my heart would break,
if Your word did not promise me comfort.
4. Choral und Rezitativ B
Jedoch dein heilsam Wort, das macht
Mit seinem süßen Singen,
Daß meine Brust,
Der vormals lauter Angst bewußt,
Sich wieder kräftig kann erquicken.
Das jammervolle Herz
Empfindet nun nach tränenreichem Schmerz
Den hellen Schein von Jesu Gnadenblicken;
Sein Wort hat mir so vielen Trost gebracht,
Daß mir das Herze wieder lacht,
Als wenn's beginnt zu springen.
Wie wohl, wie wohl ist meiner Seelen!
Das zagende Gewissen kann mich nicht länger quälen,
Dieweil Gott alle Gnad verheißt,
Hiernächst die Gläubigen und Frommen
Mit Himmelsmanna speist,
Wenn wir nur mit zerknirschtem Geist
Zu unserm Jesu kommen.
("Herr Jesu Christ, du höchstes Gut," verse 4)
4. Chorale and Recitative B
However your healing Word,
with its sweet singing, acts

so that my breast,
which earlier knew only terror,
can restore itself again powerfully.
The trouble-filled heart
now feels, after tearful pain
the bright radiance of Jesus' gaze of grace;
His word has brought me so much comfort,
that my heart laughs again,
as though it began to leap.

How much joy does this bring my soul!
My despairing conscience can no longer trouble me,
since God has promised all grace,
and immediately feeds the faithful and righteous
with heavenly manna,
if only with remorseful spirits
we come to our Jesus.
5. Arie T
Jesus nimmt die Sünder an!
Süßes Wort voll Trost und Leben!
  Er schenkt die wahre Seelenruh
  Und rufet jedem tröstlich zu:
  Dein Sünd ist dir vergeben.
5. Aria T
Jesus takes sinners to himself!
Sweet word full of comfort and life!
  He grants true rest to the soul
  and calls comfortingly to each:
  your sin is forgiven.
6. Rezitativ T
Der Heiland nimmt die Sünder an:
Wie lieblich klingt das Wort in meinen Ohren!
Er ruft: Kommt her zu mir,
Die ihr mühselig und beladen,
Kommt her zum Brunnquell aller Gnaden,
Ich hab euch mir zu Freunden auserkoren!
Auf dieses Wort will ich zu dir
Wie der bußfertge Zöllner treten
Und mit demütgem Geist
"Gott, sei mir gnädig!" beten.
Ach, tröste meinen blöden Mut
Und mache mich durch dein vergoßnes Blut
Von allen Sünden rein,
So werd ich auch wie David und Manasse,
Wenn ich dabei
Dich stets in Lieb und Treu
Mit meinem Glaubensarm umfasse,
Hinfort ein Kind des Himmels sein.
6. Recitative T
The Savior takes sinners to himself:
how sweetly this word rings in my ears!
He calls: come here to me,
you who are weary and burdened,
come here to the fount of all grace,
I have chosen you to be my friends!
At this word I will approach you
like the repentant tax-collector
and with humbled spirit pray
"God, be merciful to me."
Ah, comfort my foolish will
and make me, through your spilled blood,
pure of all sin,
then, like David and Manassas,
when I embrace you
constantly in love and loyalty
with the arm of my faith,
I shall be henceforth a child of heaven.
7. Arie (Duett) S A
Ach Herr, mein Gott, vergib mir's doch,

Womit ich deinen Zorn erreget,
Zerbrich das schwere Sündenjoch,
Das mir der Statan auferleget,
Daß sich mein Herz zufriedengebe
Und dir zum Preis und Ruhm hinfort
Nach deinem Wort
In kindlichem Gehorsam lebe.
("Herr Jesu Christ, du höchstes Gut," verse 6)
7. Aria (Duet) S A
Ah Lord, my God, forgive
wherein I have stirred your wrath,
shatter the heavy yoke of sin,
that Satan has laid upon me,
so that my heart may be content
and henceforth live to your praise and glory
according to your word
in childlike obedience.
8. Choral
Stärk mich mit deinem Freudengeist,
Heil mich mit deinen Wunden,
Wasch mich mit deinem Todesschweiß
In meiner letzten Stunden;
Und nimm mich einst, wenn dir's gefällt,
In wahrem Glauben von der Welt
Zu deinen Auserwählten!
("Herr Jesu Christ, du höchstes Gut," verse 7)
8. Chorale
Strengthen me with your joyful Spirit,
heal me with your wounds,
wash me with your dying sweat
in my last hour;
and one day take me, when it pleases you,
in true faith away from the world
to your chosen ones!
"Herr Jesu Christ, du höchstes Gut," Barholomäus Ringwaldt 1588 (verses 1,2,7 - mov'ts. 1,2,8; source for the other movements)
©Pamela Dellal