Pamela Dellal, mezzo soprano

 

uncommon intelligence, imagination and textual awareness...
PDme

 

 

Bach Cantata Translations

BWV 38 - "Aus tiefer Not schrei ich zu dir"


Cantata for the Twenty-First Sunday after Trinity
1. Choral
Aus tiefer Not schrei ich zu dir,
Herr Gott, erhör mein Rufen;
Dein gnädig Ohr neig her zu mir
Und meiner Bitt sie öffne!
Denn so du willt das sehen an,
Was Sünd und Unrecht ist getan,
Wer kann, Herr, vor dir bleiben?
(Aus tiefer Not schrei ich zu dir," verse 1)
1. Chorale
Out of deep anguish I cry to you,
Lord God, hear my calls;
bow down your gracious ear to me
and open it to my plea!
Since you behold, according to your will,
what sin and injustice is done,
who can stand, Lord, before you?
2. Rezitativ A
In Jesu Gnade wird allein
Der Trost vor uns und die Vergebung sein,
Weil durch des Satans Trug und List
Der Menschen ganzes Leben
Vor Gott ein Sündengreuel ist.
Was könnte nun
Die Geistesfreudigkeit zu unserm Beten geben,
Wo Jesu Geist und Wort nicht neue Wunder tun?
2. Recitative A
In Jesus' grace alone
is our comfort and forgiveness,
since through the deceit and trickery of Satan
the entire life of humanity
is a sinful abomination before God.
What could
give spiritual joy to our prayers now,
if Jesus' spirit and word did not work new wonders?
3. Arie T
Ich höre mitten in den Leiden
Ein Trostwort, so mein Jesus spricht.
  Drum, o geängstigtes Gemüte,
  Vertraue deines Gottes Güte,
  Sein Wort besteht und fehlet nicht,
  Sein Trost wird niemals von dir scheiden!
3. Aria T
I hear, in the midst of my sorrows,
a word of comfort spoken by my Jesus.
  Therefore, O troubled conscience,
  trust in your God's goodness,
  His word lasts and does not fail,
  His comfort will never depart from you!
4. Rezitativ (mit instrumental Choral) S
Ach!
Daß mein Glaube noch so schwach,
Und daß ich mein Vertrauen
Auf feuchtem Grunde muß erbauen!
Wie ofte müssen neue Zeichen
Mein Herz erweichen!
Wie? kennst du deinen Helfer nicht,
Der nur ein einzig Trostwort spricht,
Und gleich erscheint,
Eh deine Schwachheit es vermeint,
Die Rettungsstunde.
Vertraue nur der Allmachtshand und seiner Wahrheit Munde!

(Instrumental Chorale:
Darum auf Gott will hoffen ich,
Auf mein Verdienst nicht bauen,
Auf ihn mein Herz soll lassen sich
Und seiner Güte trauen,
Die mir zusagt sein wertes Wort,
Das ist mein Trost und treuer Hort,
Des will ich allzeit harren.)
("Aus tiefer Not schrei ich zu dir," verse 3)
4. Recitative (with instrumental Chorale) S
Alas!
that my faith is yet so weak,
and that my trust
must be founded upon such moist ground!
How often must new signs
weaken my heart!
What? do you not know your Helper,
who speaks only a single comforting word;
and immediately there appears,
before your weakness can perceive it,
the hour of redemption.
Trust only in the Almighty's hand and his truthful mouth!

(Instrumental Chorale:
Therefore I will hope in God,
and not rely on my merit,
I shall abandon my heart to him
and trust in his goodness
which his worthy Word has promised me;
that is my comfort and precious treasure,
for which I shall wait always.)
5. Arie (Terzett) S A B
Wenn meine Trübsal als mit Ketten
Ein Unglück an dem andern hält,
So wird mich doch mein Heil erretten,
Daß alles plötzlich von mir fällt.
Wie bald erscheint des Trostes Morgen
Auf diese Nacht der Not und Sorgen!
5. Aria (Trio) S A B
When my troubles like chains
link one misfortune to another,
then my Savior will rescue me,
so that it all suddenly falls from me.
How soon the morning of comfort appears
after this night of anguish and worry!
6. Choral
Ob bei uns ist der Sünden viel,
Bei Gott ist viel mehr Gnade;
Sein Hand zu helfen hat kein Ziel,
Wie groß auch sei der Schade.
Er ist allein der gute Hirt,
Der Israel erlösen wird
Aus seinen Sünden allen.
(Aus tiefer Not schrei ich zu dir," verse 5)
6. Chorale
Although the sins among us are many,
God has even more mercy;
there is no end to his hand's assistance,
however great our guilt might be.
He alone is the good Shepherd,
that will rescue Israel
from all its sins.
"Aus tiefer Not schrei ich zu dir" Martin Luther 1524 (verses 1,3,5 - mov'ts. 1,4,6; source for the others)
©Pamela Dellal